Das Leben

Abwarten und Tee trinken

Abwarten und Tee trinken

Es ist Abend. Ich sitze auf dem Sofa mit dem Laptop auf dem Schoß und die Internetseite für Immobilien ist schon eingetippt. Soll ich auf Enter drücken? Da ich schon mehrmals einen Anlauf gewagt habe und diese bisher wenig erfolgreich waren, möchte ich gerne wissen ob ich wieder nur Zeit vergeude wenn ich das Projekt „Neues Heim finden“ anpacke.
An unser jetziges Zuhause sind wir ohne jegliche Suche gekommen. Unsere Freunde, die nebenan wohnen, hatten von ihrem Vermieter erfahren, dass er dieses Haus kaufen und renovieren möchte um es dann auch zu vermieten. Nachdem meine Freundin und ich einige unsere Freunde im Kopf durchgegangen waren und nach unserer Einschätzung niemand von ihnen an diesem Haus Interesse haben würde, fiel uns plötzlich ein, dass Martin und ich ja hier einziehen könnten. Wir hatten noch nicht mal gesucht und bekamen mehr als wir uns erhofft hätten. Ein Häuschen mitten in der Stadt, mit Terrasse, Freunden um uns herum und unserer Gemeinde in der gleichen Straße.
Unsere Freunde von nebenan hingegen, waren selber initiativ geworden um an ihr Haus zu kommen. Jeden Tag sahen sie die vier kleinen Einfamilienhäuser, die so garnicht in das Bild der Dortmunder Nordstadt passten. Als sie eines Tages Umzugskartons in den Fenstern stehen sahen, warfen sie einen Zettel in den Briefkasten, auf dem ihr Name stand, mit der Bitte sich bei ihnen zu melden falls das Haus frei wird. Sie wurden dann vom Besitzer kontaktiert und konnten so in eines der Häuser einziehen.
Die Frage, die ich mir jetzt auf meinem Sofa sitzend und mit dem Laptop auf dem Schoß liegend stelle, ist welchen Weg ich gehen soll. Soll ich es anpacken und selber nach Anzeigen und Angeboten suchen? Oder soll ich das Gott überlassen und warten bis uns etwas über den Weg läuft? Aus Erfahrung weiß ich, dass nicht das eine richtig und das andere falsch ist. Hätten unsere Freunde nicht die Initiative ergriffen, wären sie vielleicht nie an ihr Haus gekommen. Und hätten wir damals schon früher die Suche nach etwas Neuem selbst in die Hand genommen, wären wir wahrscheinlich in irgendeine Wohnung gezogen und hätten dann nicht mehr in das Haus einziehen wollen und können.
Endlich komme ich auf die Idee, Jesus um Rat zu fragen. „Was soll ich machen? Soll ich einfach wieder im Internet nach etwas suchen oder kümmerst du dich darum?“, frage ich. Sofort kommt mir ein Bibelvers in den Sinn:
„Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, dann wird euch alles andere zufallen.“
In einer anderen Übersetzung steht:

„Wenn ihr für Gott lebt und das Reich Gottes zu eurem wichtigsten Anliegen macht, wird er euch jeden Tag geben, was ihr braucht.“
Matthäus 6,33

Das war mal eine schnelle Antwort!
Dann muss ich jetzt wohl erstmal abwarten und Tee trinken.

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.