Elternschaft

Flamingo wird 2!

Babyfoto

Wenn jemand, als ich mit dir Schwanger war, deinen Bruder fragte wie das Baby denn heißt, sagte er immer:
„Flamingo“.
Du kamst als das Gegenteil zur Welt. Mit Speckbeinchen wie das Michelin Männchen.

Dein Weg zu uns war nicht nur leicht.
Nach ein paar Komplikationen während der Schwangerschaft, entschiedst du dich doch erst kurz vor dem errechneten Termin zu kommen.
Als es dir nach einer Nacht in Wehen, Sauerstoffmangel und anderen hektischen Momenten zu stressig wurde, machtest du nicht mehr mit. Dank Saugglocke konntest du ohne Schäden zu uns kommen.
Was wir erst einen Tag später herausfanden war, dass meine Gebärmutter deiner Kraft nicht standgehalten hatte und während der Wehen gerissen war.
Das hätte ich nicht überleben können.
Habe ich aber.

DU BIST EIN WUNDERKIND.
Nichts von deiner Geburtsgeschichte passt zu dem, der du jetzt bist.
Du gibst nie auf. Du traust dir fast alles zu. Du löst deine Probleme selbst.
Der Arzt konnte 10 Tage nach deiner Geburt nicht glauben, das du tatsächlich so auf die Welt gekommen bist. Er konnte es weder deinem Wesen oder deinen Bewegungen, noch deiner Kopfform ansehen.
Deine Lebensumstände werden deinem Herzen niemals Schaden zufügen können. Was auch immer kommen wird.

Seitdem bringst du mich zum Lachen und zum Weinen.
Du rennst, du liest, du kletterst, du fällst, du schmeißt, du schubst, du streichelst, du kuschelst, du lachst.
Ich bin so stolz deine Mutter zu sein.
Du wirst dir in diesem Leben nicht nur Freunde machen, weil du die Konfrontation nicht scheust.
Schon jetzt bist du unter deinen Freunden für deine Kraft und Konfrontation bekannt.
Aber ich darf deine Vertraute sein. Bei mir bist du weich und sanft.
Mir erzählst du jetzt schon, was du angestellt hast, obwohl du kaum Worte hast.

Du trugst schon mit 1 1/2 Jahren die Schuhe, die deinem Bruder erst mit 3 Jahren passten.
Es werden Menschen kommen, die dir sagen werden, dass du zu jung bist, zu unreif, zu unperfekt, um das zu tun was du tun willst. Das der Schuh dir zu groß ist.
Aber der große Schuh passt dir. Er wird dir passen.
Kein anderer Mensch kann dir sagen, ob deine Bestimmung dir zu groß ist.
Du wirst schon selber merken, dass der Schuh gut sitzt.

Deine Namen bedeuten „Gott ist gnädig“ und „Versöhnung“.
Du bist stark, mutig und furchtlos.
Du wirst Wege freimachen, die kein anderer vor dir gegangen ist.
Du wirst Gnadenzeiten ausrufen. Momente, in denen Gnade fließt um Freiheit zu erleben.
Du wirst Menschen mit sich selbst, miteinander und mit Gott versöhnen.

Mein Körper trägt immer noch Narben von deiner Geburt.
Aber meine Seele ist freier geworden seitdem du da bist.
Ich kann es mir nicht erklären, aber seit du geboren bist kann ich mich verletzlich zeigen.
Ich würde jeden Schmerz und jede Narbe nochmal durchmachen, um dich bei uns zu haben.

    7 Kommentare

  • muriel 23. Januar 2018 Antworten

    😍

  • Hanna 23. Januar 2018 Antworten

    wie wunderschön ♥

  • Larah 23. Januar 2018 Antworten

    Wow, ich musste weinen. Wunderschön geschrieben- ganz warm und einfühlend.

  • Lena 23. Januar 2018 Antworten

    Wunderschön ❤️
    Danke Caro, für deine ehrlichen Worte immer wieder, die mein Herz berühren!

  • Katha. 23. Januar 2018 Antworten

    Ein kleiner Einblick in das, wie Gott uns liebt. Danke, Carol. <3

  • […] seinen Teller leer und Das macht man nicht. Oder sie veröffentlicht zu seinem Geburtstag einen Brief an ihren Sohn. Ihr findet Daphné ausserdem auf Facebook und […]

  • Daniela 23. Januar 2018 Antworten

    WUNDERschön😍!!

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.