Das Leben

Kontrolle in Beziehungen – Die beleidigte Leberwurst

Beziehungen

Kontrollierende Tricks sind in ganz vielen zwischenmenschlichen Beziehungen Normalität.
Das Problem ist, dass ich immer, wenn ich das Verhalten eines anderen kontrollieren will, nicht in Verbindung mit ihm sein kann. Echte Herzensverbindung ist nur da möglich, wo jeder sein Herz gibt und nicht an dem des anderen zieht.

Ich erzähle euch warum ich gemerkt habe, dass ich das Beleidigtsein nicht mehr benutzen will um andere zu manipulieren und wie ich es geschafft habe keine beleidigte Leberwurst mehr zu sein.
Naja, meistens zumindest…

Der Artikel, von dem ich im Video kurz spreche ist hier:
Zwei Sätze, die unsere Ehe gerettet haben

    3 Kommentare

  • Angela 25. Dezember 2018 Antworten

    Bloß Daphne,

    ich mag deinen Blog weil er mir hilft über Sachen nachzudenken wo ich so im Alltag selbst nie drauf komme. Füllt eine Lücke in der christlichen Blog Landschaft (bzw dem Ausschnitt davon der mir bekannt ist…). Danke!
    LG Angela

  • Angela 25. Dezember 2018 Antworten

    PS: „Bloß“ sollte „Hallo“ heißen 😉

  • Christina 25. Dezember 2018 Antworten

    Danke, du kluge Frau! Du hast ja sooo recht! Ich kann super beleidigte Leberwurst sein – und meine Mutter war unschlagbar darin! Deshalb hab ich mir auch vorgenommen das anders zu leben, was nicht immer einfach ist ;-). Du bringst es so gut auf den Punkt, dass das Manipulation ist und den anderen stehen lässt in der Verantwortung was zu tun…so hab ich das noch nie gesehen.
    Und ich stimme Angela zu: Dein Blog und deine Stimme hier ist einzigartig und ganz besonders! Ich freue mich immer wenn ich vorbeischaue und was neues von Dir lesen, bzw. sehen, kann. War so ein Segen Dich zu treffen – Deine Worte sind heilsam und mit Nachwirkung, auch im echten Leben!!!
    Ich drück Dich aus der Ferne und wünsche Dir und Deiner Familie ein gesegnetes neues Jahr!

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.