Elternschaft

„Mama, ich kann Jesus sehen“

Geistliche Welt

Kürzlich beim Mittagessen
TURBO: „Mama, ich seh wie Jesus da steht. Aber seine Augen sehen gruselig aus.“
ICH: „Ich bin mir ganz sicher, dass Jesus keine gruseligen Augen hat. Seine Augen sehen ganz freundlich aus. Er hat gesagt, dass er Liebe ist und das bei ihm nichts ist was Angst macht. Wenn dir seine Augen also Angst machen, dann muss das, was du da siehst irgendwas anderes sein.“
TURBO: „Das ist aber Jesus. Er hat gruselige Augen. So schwarz.“
ICH: „Lass uns mal Jesus fragen, wieso du siehst, das seine Augen gruselig sind.“
TURBO: „Jesus, warum sehen deine Augen gruselig aus?
Eine Sekunde Ruhe
TURBO: „Mama, ich weiß was das Problem ist. Da steht was Gruseliges vor Jesus und das sagt zu mir „Haha, du sollst denken, dass Jesus gruselig aussieht“.
ICH: „Na, dann müssen wir dem Gruseligen einfach sagen, dass es weggehen muss, damit du Jesus sehen kannst.“
TURBO: „Ha, du musst gehen, weil ich bin stärker als du.“
ICH: „Und? Kannst du Jesus jetzt sehen?“
TURBO: „Ne, das ist immer noch da und hat zu mir gesagt „Ich geh hier niemals weg“.
ICH: „Tja, da erzählt das Gruselige aber Quatsch. Du bist stärker als das Gruselige und Jesus auch. Das darf also garnicht da stehen bleiben.
Ich erinnere mich an eine Situation aus der Bibel, als die Jünger versuchen einen Dämon wegzuschicken und es nicht klappt. Sie gehen zu Jesus um zu wissen was sie machen müssen, damit der Dämon geht.
ICH: „Komm, wir fragen Jesus was du sagen kannst, damit das Gruselige weggeht.“
Eine Sekunde Ruhe
ICH: „Das Gruselige will, dass du die Lüge glaubst dass Jesus gruselig aussieht. Lügen müssen gehen wenn man ihnen sagt, dass sie gehen müssen und wenn man die Wahrheit stattdessen sagt. Du kannst sagen „Ich glaube die Lüge nicht, dass Jesus gruselig aussieht. Ich glaube das Jesus lieb ist und lieb aussieht.“
TURBO: „Ich glaube die Lüge nicht, dass Jesus gruselig aussieht.
MAMA! Jetzt ist das Gruselige gegangen. Und Jesus Augen sehen garnicht mehr gruselig aus. Jetzt sind die weiß und braun.“

„Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn gerade für solche wie sie ist das Reich Gottes.“
// Jesus Christus //

    2 Kommentare

  • Sarah 12. Juni 2017 Antworten

    <3

  • Wolli 12. Juni 2017 Antworten

    Voll schön! Danke, dass du das mit uns teilst.

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.