Gott im Alltag

Verschwendete Zeit

Kürzlich war ich auf einem Geburtstag, bei dem das Geburtstagskind jedem Gast eine Karte geschrieben hatte, auf der Dinge standen, die sie an einem schätzt.
Auf meiner Karte stand ganz oben:
„Deine Whatsapp-Nachrichten sind mir eine Freude: kurz + pragmatisch.“
Wenn ich mir meine Chatverläufe anschaue, gibt es bei mir tatsächlich meist keine Begrüßung am Anfang und kein „LG“ am Ende.
Ich nenne das: zielorientiert.
Und auch sonst im Leben mag ich Effektivität. Vorallem wenn es um Zeit geht. Ich habe mich schon so oft über vergeudete Stunden, Tage und Monate geärgert. Wenn ich den Abend sinnlos vor dem Handy verbracht habe, wenn ich mehrere Wochen Schwangerschaftsschonung nicht für sinnvolles, wie Bücher lesen oder Predigten hören genutzt habe, oder wenn ich mich monatelang nur um meine eigenen kleinen Probleme gedreht und das große Ganze vergessen habe.
Vielleicht hast du eine langjährige Beziehung beendet, weil du gemerkt hast, dass sie dir nicht gut tut. Oder du hast traumatisierende Kindheitserlebnisse und musst jetzt als Erwachsener Zeit investieren, um das aufzuarbeiten. Vielleicht steckst du seit langem in schlechten Gewohnheiten oder Süchten fest.
Und wenn du zurückschaust, ärgerst du dich über jeden Tag, der dadurch verschwendet wurde.

Wenn es dir auch so, oder so ähnlich geht, dann habe ich eine gute Nachricht für dich und mich:
„Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.“ (Römer 8,28)
In diesem Bibelvers heißt es nicht, dass denen, die Gott lieben nur Gutes im Leben passiert. Es heißt auch nicht, dass Gott extra schwierige Situationen in unser Leben schickt, damit er uns daran etwas lehren kann.
Es heißt: Gott kann ALLES in deinem Leben nutzen, um daraus etwas großartiges, sogar das BESTE zu machen.
GOTT VERSCHWENDET NICHTS!
Es liegt nicht an dir, dass du jede Minute perfekt nutzt und keine falschen Entscheidungen triffst.
Gott kann aus dem eigentlichen Plan B den ultimativen Plan A machen!
Hab keine Angst vor Entscheidungen oder falschen Wegen.
Sei ein guter Verwalter deiner Ressourcen und vertraue dabei auf Gottes Gnade, die aus Asche Schönheit formen kann.

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.